Muss ein Elfmeter direkt ausgeführt werden?

Frage:

Muss ein Elfmeter direkt ausgeführt werden?

Antwort:

Nein. In den DFB-Fussballregeln unter §14 heißt es dazu:

[..]
– Der ausführende Spieler muss den Ball mit dem Fuß nach vorne treten.
– Er darf den Ball erst wieder spielen, nachdem dieser von einem anderen Spieler berührt wurde.
– Der Ball ist im Spiel, wenn er mit dem Fuß berührt wurde und sich vorwärts bewegt.
[..]

Ein Nachschuss seitens des Schützen, wenn der Ball vom Torwart abgewehrt wurde ist also möglich (nicht wenn er von der Latte oder dem Pfosten abprallt).

Folgendes wäre auch möglich: Der Spieler tippt den Ball an, so das er sich mindestens eine Umdrehung nach vorne bewegt und währenddessen läuft ein Spieler, der vor Ausführung des Strafstoß außerhalb des Strafraumes stand, in den Strafraum und schießt dann. Sehr theoretisch und nur schwer vom Timing umzusetzen, aber durchaus möglich. Die Chance das der Elfmeterschütze den Ball versenkt, ist aber um ein vielfaches größer 😉

Update 15/02/16: So geschehen von Messi und Luis Suarez am letzten Wochenende:

Es kommt auch öfters vor, dass der Ball vom Torwart abprallt und dann ein in den Strafraum laufender Spieler den Ball ins Tor schießt. Das ist auch ein Fall eines „indirekten Elfmeters“.

Ausnahme: Das Elfmeterschießen. Da sich hier Elfmeterschütze und Torwart alleine gegenüberstehen (alle anderen Spieler müssen bei der Ausführung am Mittelkreis sein), kann der Elfmeter hier nur direkt ausgeführt werden. Der Ball darf auch nicht erneut geschossen werden, wenn er vom Torwart abgewehrt wurde.






Kommentare
  1. Vor 5 Jahren
  2. Vor 5 Jahren
  3. Vor 5 Jahren
  4. Vor 3 Jahren
  5. Vor 3 Jahren
  6. Vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abschicken des Kommentars stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.