Fußball-Regeln Fragen

25 Sep 2021

Was ist die 5-Tage Regel?

Frage:

Was ist die Fünf-Tage Regel?

Antwort:

Im Amateurfußball bezeichnet das die Regelung, das ein Spieler mindestens 5 Tage zur 1. Mannschaft gehören muss bevor er in einer unteren Mannschaft seines Verein antreten darf. Dies soll verhindern, das Spieler am gleichen Wochenende in den unterklassigen Mannschaften eingesetzt werden, was dort zu Wettbewerbsverzerrungen führen könnte. Erst nach dieser Schutzfrist kann der Spieler wieder in einer der unteren Mannschaft eingesetzt werden.

Allerdings kann ein Spieler der an einem Wochenende in der unteren Mannschaft gespielt hat, jederzeit in einem Spiel der höheren Mannschaft mitwirken. Er ist dann allerdings für die nächsten fünf Tage ein Spieler dieser (höheren) Mannschaft.

Wenn diese Regelung bei einem Spieler greift wird auch oft davon gesprochen, dass der Spieler „festgespielt“ ist.

Ob nur eine Frist von 5 Tagen oder eine andere Frist (z.B. 2 aufeinander folgende Pflichtspiele) greift, regelt die jeweilige Spielordnung des Landesverbandes.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wann und wo war die erste WM?

5 Aug 2021

Darf ein eingewechselter Spieler wieder ausgewechselt werden?

Frage:

Darf ein eingewechselter Spieler wieder ausgewechselt werden?

Antwort:

Ja, solange das Wechselkontingent noch nicht erschöpft ist. Es gibt keine Regel die dagegen spricht. In diesem Fall wird oft von der „Höchststrafe“ für den Spieler gesprochen.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wie viele Fussballvereine hat Schweden?

30 Mrz 2021

Werden die gelben Karten nach einer gelb-roten Karte gestrichen?

Frage:

Ein Spieler hat ein oder zwei gelbe Karten vor dem Spiel auf seinem Konto. Er bekommt gelb/rot. Wird sein Konto danach genullt?

Antwort:

Nein. Im §15 3.) c) der DFL-Spielordnung heißt es dazu: „Im Falle eines Feldverweises, auch eines [..] nach zwei Verwarnungen gilt eine im Spiel ausgesprochene Verwarnung als verbraucht und wird nicht registriert. Auf die übrigen bis dahin verhängten Verwarnungen bleibt der Feldverweis ohne Bedeutung.“

Das heißt, die gelbe aus dem Spiel in dem der Spieler Gelb-Rot bekommen hat zählt nicht, alle anderen davor bleiben aber bestehen.

14 Mrz 2021

Was passiert wenn der Abstoß im eigenen Tor landet?

Frage:

Was passiert wenn der Abstoß des Torwarts im eigenen Tor landet?

Antwort:

In Regel 16 der DFB-Fußballregeln heißt es dazu: Wenn der Ball direkt ins Tor des ausführenden Spielers geht, erhält das gegnerische Team einen Eckstoß.

22 Jan 2021

Was ist die 30-30 Regel?

Frage:

Was ist die 30-30 Regel?

Antwort:

Bei Sturm und Gewitter besteht auf dem Fußballplatz ein erhöhtes Risiko. Besonders gefährdet sind Spieler und Zuschauer, die sich in der Nähe von Metallgittern oder –zäunen aufhalten. Aber auch ein feuchter Rasen kann die Elektrizität stärker leiten (Blitzschritteffekt).

Die 30-30 Regel besagt daher: Wenn zwischen Blitz und Donner weniger als 30 Sekunden vergehen, sollten sich alle Menschen in Sicherheit bringen. Erst 30 Minuten nach dem letzten Blitz oder letzten Donner kann wieder gespielt werden.

Quelle: Blitzeinschläge auf Fußballplätzen