Regionalliga Fragen

2 Sep 2021

Wie viele Profifussballer gibt es in Deutschland?

Frage:

Wie viele Profifussballer gibt es in Deutschland?

Antwort:

Wenn man strikt nach den Vorgaben geht sind das alle Spieler der 1. Bundesliga (528 Spieler), 2. Bundesliga (504 Spieler) und der 3. Liga (553 Spieler). Dies sind die drei Profiligen in Deutschland. Zusammen sind das 1585 Spieler (Stand 09/21).

Allerdings gibt es auch in der 4. Liga, den Regionalligen professionelle Strukturen und Spieler, und sei es nur in den 2. Mannschaften der Bundesliga-Vereine.

Über die Frage ob in der Regionalliga Profis oder Amateure spielen waren sich selbst die Offiziellen nicht einig, da während des Corona-Lockdowns die Profis weiter spielen durften, die Amateure nicht. Hier wurde in den verschiedenen Ligen sogar unterschiedlich entschieden. Siehe: Profis oder Amateure? Die Regionalliga im Teil-Lockdown

Würde man die 5 Regionalligen mit zählen, kämen noch einmal maximal 2020 Spieler hinzu.

Regionalliga Nord 506 Spieler
Regionalliga Nordost 490 Spieler
Regionalliga West 491 Spieler
Regionalliga Südwest 474 Spieler
Regionalliga Süd 515 Spieler

Die Wahrheit liegt aber irgendwo dazwischen, da eben nicht alle Vereine der Regionalliga professionelle Strukturen haben und auch Amateurspieler beschäftigen.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Höchster Sieg zu null einer Nationalmannschaft?

9 Jun 2020

Was würde passieren, wenn die 4 Absteiger der 3. Liga alle in die selbe Regionalliga absteigen müssten?

Frage:

Was würde passieren, wenn die 4 Absteiger der 3. Liga alle in die selbe Regionalliga (z.B. in die Regionalliga-Süd) absteigen müssten? Es gibt in der Regionalliga schließlich nur einen Aufsteiger.

Antwort:

Die Regionalliga spielt in der nächsten Saison mit den zusätzlichen Vereinen, das gab es in der Vergangenheit schon öfters, wenn auch nicht mit 3 Vereinen. Je nach Anzahl der Vereine, gibt es in der darauffolgenden Saison zusätzliche Absteiger in der Regionalliga.

Als Beispiel aus der Regionalliga-West:

1. Am Ende der Spielrunde steigen aus der Regionalliga West bei
• 18 teilnehmenden Vereinen/Mannschaften die vier Vereine/Mannschaften, bei
• 19 teilnehmenden Vereinen/Mannschaften die fünf Vereine/Mannschaften, bei
• 20 teilnehmenden Vereinen/Mannschaften die sechs Vereine/Mannschaften
mit der geringsten Punktezahl und Platzierung in die 5. Spielklassenebene (höchste
Spielklasse des jeweiligen Landesverbandes) gemäß ihrer Verbandszugehörigkeit ab.

Quelle: Auf- und Abstiegsregelung der Regionalliga West

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wie viele Fußballvereine hat Europa?

22 Mai 2016

Wie viele Regionalligen gibt es?

Frage:

Wie viele Regionalligen gibt es in Deutschland?

Antwort:

Seit der Einführung der 3. Liga ist die Regionalliga die vierte Spielklasse in Deutschland. Seit der Saison 2012/2013 gibt es fünf Regionalligen: Nord, Nordost, West, Südwest, Bayern. Davor (2008-2012) gab es nur drei Regionalligen (Nord, Süd, West).

Vom Jahr 2000 bis zur Einführung der 3. Liga im Jahr 2008 gab es nur 2 Regionalligen in Deutschland (Nord, Süd).

Zwischen den Jahren 1994 bis 2000 gab es wiederum 4 Regionalligen (Nord, Nordost, Süd, Südwest).

Quelle: Die Regionalliga: Eine bewegte Geschichte

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Was passiert wenn Deutschland…

18 Mai 2016

Wie viele Mannschaften haben es geschafft, nach dem Abstieg in die 2. Liga direkt in die 3. Liga abzusteigen?

Frage:

Wie viele Mannschaften haben es geschafft, nach dem Abstieg in die 2. Liga direkt in die 3. Liga/Regionalliga abzusteigen? Wie viele Vereine haben einen doppelten Abstieg vollbracht?

Antwort:

Vor dem SC Paderborn 07 der dieses traurige Kunststück in diesem Jahr (14/15 Abstieg 1. Liga -> 15/16 Abstieg 2. Liga) fertig gebracht hat, schafften das noch 6 weitere Vereine, wobei einer Glück hatte und trotzdem nicht absteigen musste.

FC St. Pauli: 01/02 Abstieg 1. Liga -> 02/03 Abstieg 2. Liga

Spvgg Unterhaching: 00/01 Abstieg 1. Liga -> 01/02 Abstieg 2. Liga

SSV Ulm: 99/00 Abstieg 1. Liga -> 00/01 Abstieg 2. Liga

1. FC Nürnberg: 93/94 Abstieg 1. Liga -> 94/95 Abstiegsplatz 2. Liga
Da aber der 1.FC Saarbrücken und Bundesliga-Absteiger Dynamo Dresden keine Zweitligalizenz für die Saison 95/96 erhielten, blieb der 1. FC Nürnberg und der FSV Zwickau in der 2. Liga. Nürnberg stieg allerdings im Folgejahr ab.

Fortuna Düsseldorf: 91/92 Abstieg 1. Liga -> 92/93 Abstieg 2. Liga

Kickers Offenbach: 83/84 Abstieg 1. Liga -> 84/85 Abstieg 2. Liga

26 Okt 2015

Welche deutsche Fußballmannschaft hatte als erste einen Trikotsponsor?

Frage:

Welche deutsche Fußballmannschaft hatte als erste einen Trikotsponsor?

Antwort:

Die erste deutsche Mannschaft war 1967 Wormatia Worms. Die Mannschaft suchte aufgrund sinkender Zuschauerzahlen neue Fianzierungsmöglichkeiten. Eine Nachfrage beim DFB ergab, das es zu diesem Zeitpunkt noch keine Regeln bezüglich Trikotwerbung gab. Also liefen am 20. August 1967 der VfR Wormatia 08 Worms gegen den SV Alsenborn in der Regionalliga Südwest vor 3.500 Zuschauern mit dem Schriftzug CAT auf dem Trikot auf. Dies war das Logo für den amerikanischer Baumaschinenhersteller Caterpillar.

Der DFB reagierte umgehend und verbot daraufhin Trikotwerbung auf der Brust der Spieler. Das Verbot hielt mehr als fünf Jahre lang, bis Eintracht Braunschweig, gemeinsam mit dem Kräuterlikörfabrikanten Günter Mast das Verbot zu Fall brachte.

Am 24. März 1973 lief Eintracht Braunschweig am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen den FC Schalke 04 vor 15600 Zuschauern als erste Mannschaft der Bundesliga mit einer Trikotwerbung auf der Brust auf.

Braunschweig ersetzte per Mitgliederbeschluss den Löwen im Vereinswappen durch den der Jägermeister-Hirsch. Allerdings wurde auch diese Variante zunächst vom DFB verboten. Weil aber die Anbringung eines Wappens explizit erlaubt war, mussten dafür Alternativgründe, wie nicht konforme Größe und Beschriftung des Logos herhalten. Günter Mast ging aber werbewirksam vor Gericht dagegen vor, der DFB musste letztendlich nachgeben.

Quellen: Wormser Werbe-Pioniere, Mit dem Likör-Hirsch fing alles an