Trikotfarbe Fragen

3 Jul 2016

Wann spielt eine Mannschaft bei der EM im Heimtrikot und wann im Auswärtstrikot?

Frage:

Wann spielt eine Mannschaft bei der EM im Heimtrikot und wann im Auswärtstrikot? Wer bestimmt das?

Antwort:

Das ist eine Frage der Spielansetzungen. Die Mannschaft die im Spielplan den „Heimplatz“ (linke Seite der Spielansetzung) einnimmt darf im Heimtrikot spielen, die Mannschaft welche die Auswärtsposition einnimmt, spielt im Auswärtstrikot. Da der Spielplan von vornherein feststeht, ist auch mit der Auslosung klar, wann welche Mannschaft mit welchem Trikotsatz aufzulaufen hat.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Welches ist der teuerste Pokal der Welt?

1 Mai 2016

Welches ist die häufigste Trikotfarbe bei der EM 2016?

Frage:

Welches ist die häufigste Trikotfarbe bei der EM 2016?

Antwort:

Für diese Fragen haben wir uns die Heim- und Auswärtstrikots aller bei der EM 2016 teilnehmenden Mannschaften auf www.emtrikots.de angeschaut.

Insgesamt haben 12 von 24 Mannschaften Rot als Hauptfarbe Ihrer EM-Trikots des Heimtrikotsatzes: Spanien, Belgien, Portugal, Russland, Tschechien, Albanien, Wales, Türbei, Österreich, Schweiz, Kroatien und Ungarn. 4 Mannschaften nutzen weiß (England, Deutschland, Polen, Slowakei), 3 Mannschaften blau (Frankreich, Italien, Island) sowie gelb (Rumänien, Ukraine, Schweden) und 2 Mannschaften grün (Irland, Nordirland).

Bei den Auswärtstrikotsätzen nutzen mit weitem Abstand 11 Mannschaften weiß als Haupttrikotsfabre: Frankreich, Spanien, Russland, Tschechien, Italien, Island, Albanien, Österreich, Schweiz, Nordirland, Ungarn. 5 Mannschaften nutzen blau (Belgien, Ukraine, Türkei, Slowakei, Kroatien) und 4 Mannschaften grau (Deutschland, Wales, Irland, Schweden). Dazu nutzen noch 3 Mannschaften rot (England, Rumänien, Polen) und eine grün (Portugal).

Fügt man diese beiden Farbtabellen zusammen, wird bei der EM 2016 mit jeweils 15 Nationen Rot oder Weiß die häufigste Trikotfarbe sein. Geht man aber davon aus, das die Mannschaften häufiger mit Ihren Heimtrikots auflaufen dürfen, hat die Farbe Rot hier einen kleinen Vorteil.

Deutschland macht bei seinen Auswärtstrikots mit Grau im Übrigen eine eher seltene Ausnahme. Lange Zeit waren die Deutschen Auswärtstrikots grün. Dies hat sich erst in den letzten Jahres etwas geändert. Wie sich die EM-Trikots im Laufe der Zeit geändert haben, kann man schön auf www.deutschlandtrikot.de sehen.

Bei den Herstellern liegt im Übrigen mal wieder Adidas vorn, vor Nike und Puma. Eine schöne Übersicht dazu gibt es hier:

B272533_strFNPicture1

16 Dez 2015

DFB-Trikot

Frage:

Wie nennt man die Spieler des 1.FC Kaiserslautern?

Antwort:

Die Spieler werden häufig als „Rote Teufel“ bezeichnet. Die Farbe bezieht sich auf die Trikots/Vereinsfarbe des Vereins. Warum aber der Teufel gewählt wurde, lässt sich laut dieser Quelle nicht mehr genau feststellen.

6 Okt 2012

Wie wird die französische Nationalmannschaft noch genannt?

Frage:

Wer kauft die Trikots für die EM? Werden diese von der FIFA gestellt? Müssen die Länder diese selbst kaufen und dann mit zig verschiedenen Trikots da auflaufen? Wie kommt das mit den Farben dann hin?

Antwort:

Die Trikots werden von den jeweiligen Landesverbänden (im Falle von Deutschland des DfB) gestellt, allerdings hat die UEFA hier zur EM einige Vorschriften.

Die Farben der Länder sind festgelegt (vom Landesverband), jedes Land hat einen Heimspielsatz und einen Auswärtsspielsatz. Alle Trikotsets mussten vor der EM bei der UEFA zur Freigabe eingereicht werden.

Bei der EM-Endrunde selber entscheidet die UEFA bei den Spielen welche Mannschaft den Heimsatz bzw. den Auswärtssatz tragen muss, da ja alle Spiele auf fremden Platz stattfinden.

Die Regelungen dazu sind in XII. Artikel 18 des EM 2012 Reglements zu finden: http://de.uefa.com/MultimediaFiles/Download/Regulations/competitions/Regulations/01/49/45/08/1494508_DOWNLOAD.pdf

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wo spielte Robben vor Bayern?

11 Jul 2010

Warum haben die Deutschen ein weiß-schwarzes Trikot und nicht die Farben ihrer Flagge?

Frage:

Warum haben die Deutschen ein schwarzes-weißes Trikot und nicht die Farben ihrer Flagge schwarz-rot-gold, wie z. B. Spanien oder Holland?

Antwort:

Die Farben weiß und schwarz gehen auf die Farben Preußens zurück, welches seinerseits auf die Farben des Deutschen Ordens zurückzuführen ist. Außerdem ist weiß, oft auch mit rot, der dritten Farbe der Flagge des früheren Deutschen Kaiserreiches auch in anderen Sportarten seit langem für deutsche Sportler in Gebrauch.

Schon im Jahr 1908 wurde das erste deutsche Länderspiel ausgetragen.

Die Farben Schwarz-Rot-Gold wurden allerdings, neben einer kurzzeitigen Nutzung in der Weimarer Republik, erst nach dem 2. Weltkrieg ab 1949 als Farben der Nationalflagge Deutschlands eingesetzt. Das ist von der Zeit her also weit nach den ersten sportlichen Auseinandersetzungen im internationalen Fußball.

Dies bliebt übrigens bis 1986 so. Erst zur WM 1986 gab es am Ärmel und Kragen ein schwarz-rot-goldenes Band. Die Trikots selbst blieben aber schwarz-weiß. Siehe: Das deutsche Nationalelf-Trikot im Wandel der Zeit