Stadt Fragen

27 Jul 2020

Was ist die kleinste Bundesligastadt?

Frage:

Was ist die kleinste Bundesligastadt, also welche Stadt mit einem Verein der 1. Bundesliga hat die wenigsten Einwohner?

Antwort:

Das ist Sinsheim, die Heimatstadt des Vereins TSG 1899 Hoffenheim. Sinsheim hatte mit Stand 2019 offiziell 35442 Einwohner. Mit der SpvGG Unterhaching gibt es zwar einen Verein der in einer Region spielt, die noch weniger Einwohner hat (nur 25285), aber Unterhaching ist eine Gemeinde im Landkreis München und somit keine Stadt im eigentlichen Sinne.

13 Dez 2015

In welchem Bundesland liegt FC Schalke?

Frage:

Ich würde gern erfahren, ob es (theoretisch) für einen Bundesligisten möglich ist seinen Standort in eine andere Stadt zu verlegen. Zum Beispiel: kann der HSV sein Stadion bzw. Hauptsitz von Hamburg nach Bremen oder Dortmund oder München verlegen?

Antwort:

Es ist zwar theoretisch möglich, aber mit großen Hürden verbunden. Eine Voraussetzung für die Lizenzerteilung in der DFL (1. und 2. Bundesliga) ist laut II. §1 Abs. 2 des DFL-Ligastatut die Zugehörigkeit zum jeweiligen Landesverband seit mindestens 3 Jahren.

Die Mitgliedschaft im jeweiligen Landesverband ist in deren Satzungen geregelt. Exemplarisch heißt es dazu in der Satzung des Fussball-Landesverband Brandenburg unter §7, Abs.1a „Die Vereine müssen im Vereinsregister des für ihren Sitz zuständigen Amtsgerichtes eingetragen sein. Über Ausnahmeregelungen entscheidet der Verbandsvorstand auf Antrag.“

Der Verein müsste also als erstes seinen Sitz in die andere Stadt verlegen und beim dortigen Amtsgericht anmelden. Damit würde er aber automatisch die Lizenz für die 1. und 2. Bundesliga verlieren und neu bei dem Landesverband der anderen Stadt gemeldet. In welcher Spielklasse der Verein dann dort anfängt ist allerdings nicht geregelt, per Ausnahmeregelung vermutlich in der höchsten Spielklasse jeweiligen des Landesverbandes. Das ist normalerweise die 6. Spielklasse. Dann müsste sich der Verein dann erst über die Ober- und Regionalliga des jeweiligen übergeordneten Wirkungsbereichs weiter qualifizieren. Im meinem Beispiel wäre das der NOFV (Nordostdeutsche Fußballverband), als Zusammenschluss der selbstständigen Fußballverbände der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Selbst wenn wir annehmen, das der Verein aufgrund einer Ausnahmeregelung in der Regionalliga (4. Spielklasse) eingestuft wird, muss sich der Verein dennoch erst für die 3. Liga qualifizieren. Nach §6, Abs. 3 des DFB-Statut der 3.Liga ist hier „Voraussetzung für die Zulassung die sportliche Qualifikation.“

Gelingt das dem Verein auch im ersten Jahr und der Verein steigt in die 3. Liga auf, dürfte der Verein trotz späterer sportlicher Qualifikation für die 2. Bundesliga erst nach 2 weiteren Jahren aufsteigen, da erst nach diesem Zeitpunkt die 3-Jährige Verbandszugehörigkeit erreicht ist.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wie viele Tore schoss Reus für Borussia Dortmund?

24 Mrz 2014

Welche Stadt hatte bisher die meisten Bundesligisten?

Frage:

Welche Stadt hat bisher die meisten Bundesligisten insgesamt in der gesamten Bundesligageschichte gehabt, und war eine Stadt auch mal in einer Saison mit drei oder mehr Bundesligisten vertreten?

Antwort:

Das ist Berlin mit den Vereinen Hertha BSC, Tennis Borussia, Blau-Weiß 90 und Tasmania 1900.

Allerdings waren nie mehr als zwei Vereine einer Stadt in den 1. Bundesliga gleichzeitig vertreten. Das schafften insgesamt 6 Städte:

Berlin mit Hertha BSC und Tennis Borussia,
Bochum mit dem VfL und Wattenscheid 09,
Hamburg mit dem HSV und St. Pauli,
Köln mit dem 1.FC und Fortuna,
München mit den Bayern und 1860 und
Stuttgart mit dem VfB und den Kickers.

Wenn man allerdings auch die zweite Bundesliga betrachtet, gibt es eine Stadt die drei Bundesligisten gleichzeitig in einer Saison hatte und das sogar gleich mehrmals schaffte: Berlin

mit Tennis Borussia, Wacker 04 und Spandauer SV
mit Blau-Weiß 90, Tennis Borussia und Hertha BSC

Quelle: Fast alles über Fussball

24 Feb 2014

In welcher Stadt ist der Verein Schalke 04 beheimatet?

Wenn man die Tabelle Bundesliga anschaut, sieht man dass 3 Vereine mit Clubnamen und nicht als Stadt, angeführt werden. Bayern (statt München) Hertha (statt Berlin) Schalke (statt Gelsenkirchen). Im Grunde genommen ist das egal, aber warum ist es so? Woher kommt diese Ausnahme?

6 Aug 2013

Warum heißt es auf Schalke?

Frage:

Warum heißt es auf Schalke?

Antwort:

Es gibt hier 2 plausible Antworten, welche die richtige der beiden ist, konnte leider nicht endgültig geklärt werden:

1. „[..] Der Kreis Gelsenkirchen hatte im Jahre 1905, unmittelbar nach Gründung des Vorgängervereins von Schalke 04, einen hohen Anteil (1/6 der Bevölkerung) an polnisch-stämmigen Einwohnern. Der Anteil bei den Knappen und somit bei Schalkes Fußballern dürfte den Gesamtschnitt übertroffen haben. In der polnischen Sprache geht man ’na match‘, also ‚auf ein Spiel‘, anstatt zu einem Spiel. Das hat sich auf den allgemeinen Sprachgebrauch übertragen. [..]“
Quelle/Zitat: Warum auf Schalke

2. „Bis 1973 trug der FC Schalke 04 seine Heimspiele in der Glückauf-Kampfbahn in Gelsenkirchener Stadtteil Schalke aus. In den 1930er Jahren gab es noch keine „Vollprofis“. Die Spieler hatten neben dem Fußball auch noch einen ‚richtigen‘ Beruf. 9 Schalker Spieler der damaligen Meistermannschaft haben damals unter Tage gearbeitet, und ‚die Kumpel‘ haben sich damals unter Tage mit ‚auf Schalke‘ begrüßt, und sagten: ‚Wir fahren auf‘, was soviel wie ‚Feierabend haben‘ bedeutet.“
Quelle/Zitat: Warum heißt es eigentlich auf Schalke?

17 Jul 2013

Welche Städte haben zwei Vereine die deutscher Pokalsieger waren?

Frage:

Welche Städte haben zwei Vereine die deutscher Pokalsieger (im nationalen Männer-Pokalwettbewerb) waren?

Antwort:

Es gibt 3 Städte:
München mit FC Bayern München und TSV 1860 München
Essen mit Rot-Weiß Essen und Schwarz-Weiß Essen
Wien mit Rapid Wien und Vienna Wien

Quelle: Liste der Pokalsieger in Deutschland

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wie viele Fußballvereine hat Europa?

16 Jul 2013

Welches ist die größte deutsche Stadt die noch nie einen Bundesligaverein hatte?

Frage:

Welches ist die größte deutsche Stadt, die noch nie einen Bundesligaverein hatte?

Antwort:

Das ist Bonn. An Platz 19 der größten Städte Deutschlands gelegen, spielte der am höchstklassig platzierte Verein (Bonner SC) nur für eine Saison (1976/77) in der 2. Bundesliga.

Nimmt man 1. Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Bundesliga und die frühere DDR-Oberliga zusammen, wäre die größte Stadt die in keiner dieser Ligen gespielt hat Krefeld, Platz 33 Hagen, Platz 41 der größten Städte Deutschlands.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Hobbyfußballer Liga-Spielbetrieb