Welche Stadt hatte bisher die meisten Bundesligisten?

Frage:

Welche Stadt hat bisher die meisten Bundesligisten insgesamt in der gesamten Bundesligageschichte gehabt, und war eine Stadt auch mal in einer Saison mit drei oder mehr Bundesligisten vertreten?

Antwort:

Das ist Berlin mit den Vereinen Hertha BSC, Tennis Borussia, Blau-Weiß 90, Tasmania 1900 und dem 1.FC Union Berlin[1].

Allerdings waren nie mehr als zwei Vereine einer Stadt in den 1. Bundesliga gleichzeitig vertreten. Das schafften insgesamt 6 Städte:

Berlin mit Hertha BSC und Tennis Borussia sowie Hertha BSC und 1.FC Union Berlin[1],
Bochum mit dem VfL und Wattenscheid 09,
Hamburg mit dem HSV und St. Pauli,
Köln mit dem 1.FC und Fortuna,
München mit den Bayern und 1860 und
Stuttgart mit dem VfB und den Kickers.

Wenn man allerdings auch die zweite Bundesliga betrachtet, gibt es eine Stadt die drei Bundesligisten gleichzeitig in einer Saison hatte und das sogar gleich mehrmals schaffte: Berlin

mit Tennis Borussia, Wacker 04 und Spandauer SV
mit Blau-Weiß 90, Tennis Borussia und Hertha BSC

Update 2. Bundesliga: Hannover in der Saison 1979/1980 mit Hannover 96, Arminia Hannover und OSV Hannover

[1] seit Saison 2019/2020

Quelle: Fast alles über Fussball





Kommentare
  1. Vor 10 Monaten
  2. Vor 10 Monaten
  3. Vor 10 Monaten
  4. Vor 10 Monaten
  5. Vor 10 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abschicken des Kommentars stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.