Finale Fragen

31 Mai 2015

Rote Karte im DFB-Pokal Finale?

Frage:

Gestern wurde eine Frage in der Runde diskutiert: Ist beim DFB-Pokal Finale überhaupt schon mal eine rote Karte gegeben worden und falls ja wann?

Antwort:

Seit der Einführung der Roten Karte 1970 gab es insgesamt 6 Rote Karten im DFB-Pokalfinale (Gelb-Rot seit 1991 nicht mitgezählt).

DFB-Pokal Finale 2006/2007 VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 2:3 n.V.
31. Minute Cacau (VfB Stuttgart) wegen Tätlichkeit

DFB-Pokal Finale 2003/2004 Werder Bremen – Alemannia Aachen 3:2
75. Minute George Stanley Mbwando (Alemannia Aachen) wegen groben Foulspiels

DFB-Pokal Finale 2002/2003 FC Bayern München – 1. FC Kaiserslautern 3:1
78. Minute Marian Hristov (1. FC Kaiserslautern)

DFB-Pokal Finale 2001/2002 FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen 4:2
90. Minute Victor Agali (FC Schalke 04)

DFB-Pokal Finale 1984/1985 FC Bayern München – Bayer 05 Uerdingen 1:2
48. Minute Wolfgang Dremmler (FC Bayern München)

DFB-Pokal Finale 1970/1971 FC Bayern München – 1. FC Köln 2:1 n.V.
72. Minute Herwart Koppenhöfer (FC Bayern München)

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Hat schon mal ein Klub die Startelf einer ganzen Nationalmannschaft gestellt?

28 Jan 2015

Rote Karten im WM Finale?

Frage:

Wie viele Rote Karten gab es schon im WM Finale?

Antwort:

Bislang 5 Stück.

WM 2010
Finale Niederlande – Spanien 0:1 n.V.
Rot: John Heitinger 109. Minute (Niederlande)

WM 2006
Finale Italien – Frankreich 5:3 i.E.
Rot: Zinédine Zidane 110. Minute (Frankreich)

Das dürfte aufgrund seines Kopfstoss gegen Marco Materazzi wohl die bekannteste Rote Karte der WM-Geschichte, in jedem Fall aber eines WM-Finales sein:

WM 1998
Brasilien – Frankreich 0:3
Rot: Marcel Desailly 68. Minute (Frankreich)

WM 1990
Deutschland – Argentinien 1:0
Rot: Pedro Monzón 65. Minute (Argentinien)
Rot: Gustavo Dezotti 87. Minute (Argentinien)

26 Jan 2015

Welche Mannschaft stand am häufigsten im WM-Finale?

Frage:

Welche Mannschaft stand am häufigsten im WM-Finale?

Antwort:

Deutschland: 8x (1954, 1966, 1974, 1982, 1986, 1990, 2002, 2014)
Brasilien: 6x (1958, 1962, 1970, 1994, 1998, 2002)
Italien: 6x (1934, 1938, 1970, 1982, 1994, 2006)
Argentinien: 5x (1930, 1978, 1986, 1990, 2014)
Niederlande: 3x (1974, 1978, 2010)
Frankreich: 2x (1998, 2006)
Tschechoslowakei: 2x (1934, 1962)
Ungarn: 2x (1938, 1954)
Spanien: 1x (2010)
England: 1x (1966)
Schweden: 1x (1958)
Uruguay: 1x (1930) -> Ja, und das trotz zweier WM-Titel. Im Jahr 1950 wurde die WM im Gruppenmodus ausgespielt. Es gab kein Finale.

Quelle: Übersicht der Fußball-Weltmeister

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wie oft hat Kroatien bislang an der WM teilgenommen?

3 Jul 2014

Welches Land hat am häufigsten ein WM Finale verloren?

Frage:

Wie oft stand Deutschland im Finale der Fussball-Weltmeisterschaft?

Antwort:

Insgesamt 8x. (1954, 1966, 1974, 1982, 1986, 1990, 2002, 2014). Davon wurden 4 gewonnen (1954, 1974, 1990, 2014) und 4 verloren (1966, 1982, 1986, 2002).

Quelle: Liste der Fussball Weltmeister

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wann spielte der 1.FC Köln gegen Glasgow Rangers?

26 Mai 2014

Wie viele Spiele muss man spielen um die WM zu gewinnen?

Frage:

Wie viele Spiele muss man spielen um die WM zu gewinnen?

Antwort:

Insgesamt 7 Spiele. Jedes Teilnehmerland absolviert 3 Spiele in der jeweiligen Gruppe, danach folgt Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Quelle: WM-Spielplan 2014

17 Mai 2014

Welcher deutsche Schiedsrichter leitete ein WM-Finale?

Frage:

In welchem Jahr gab es kein übliches Finale der FIFA Fussball Weltmeisterschaft?

Antwort:

Im Jahr 1950. Die Weltmeisterschaft in Brasilien wurde in diesem Jahr in einer Mini-Liga mit Finalrunde ausgespielt. Es gab somit kein klassisches Finale im eigentlichen Sinne. Sieger der Finalrunde und somit Weltmeister wurde Uruguay.

Quellen:FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1950, Fußball Weltmeister

7 Mai 2014

Welcher Spieler stand für zwei unterschiedliche Länder in einem WM-Finale?

Frage:

Welcher Spieler stand als einziger für zwei unterschiedliche Länder in einem WM-Finale?

Antwort:

Es ist der gebürtige Argentinier Luis Monti, welcher 1930 mit Argentinien ins WM-Finale einzog und 1934 mit Italien.

Quelle: Luis Monti

6 Mai 2014

Welcher Amateurverein ist im DFB-Pokal am weitesten gekommen?

Frage:

Welcher Amateurverein ist im DFB-Pokal am weitesten gekommen?

Antwort:

Die zweite Mannschaft von Hertha BSC Berlin, damals in der 6. Liga, schaffte in der Saison 1992/1993 den Finaleinzug gegen Bayer Leverkusen.

Quelle: DFB-Pokalfinale 1992/1993