Warum heißt es am „grünen“ Tisch entscheiden?

Frage:

Warum heißt es am „grünen“ Tisch entscheiden?

Antwort:

Im Fußball ist häufig von Entscheidungen am grünen Tisch die Rede. So werden Entscheidungen von Sportverbänden bezeichnet, beispielsweise die Festlegung eines Ergebnisses nach Abbruch eines Fußballspiels.

Die Verhandlung am grünen Tisch ist die Verhandlung auf neutralem Boden. Der Duden gibt dazu als Erläuterung an, dass „die Beratungstische der Behörden waren früher häufig grün bezogen“ waren.[1]

Grün ist eine neutrale Farbe und eignet sich daher auch bei Friedensverhandlungen. Grüne Tischdecken und Tischbezüge, Polster und Teppiche haben sich in den USA, England, Deutschland, Österreich und in der Schweiz in Parlamenten, Gerichtssälen, Rats- und Sitzungszimmern erhalten.

[1] Duden Online – Tisch





Weitere Fragen zu:, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abschicken des Kommentars stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.