Spielabbruch Fragen

16 Jun 2020

Warum heißt es am „grünen“ Tisch entscheiden?

Frage:

Warum heißt es am „grünen“ Tisch entscheiden?

Antwort:

Im Fußball ist häufig von Entscheidungen am grünen Tisch die Rede. So werden Entscheidungen von Sportverbänden bezeichnet, beispielsweise die Festlegung eines Ergebnisses nach Abbruch eines Fußballspiels.

Die Verhandlung am grünen Tisch ist die Verhandlung auf neutralem Boden. Der Duden gibt dazu als Erläuterung an, dass „die Beratungstische der Behörden waren früher häufig grün bezogen“ waren.[1]

Grün ist eine neutrale Farbe und eignet sich daher auch bei Friedensverhandlungen. Grüne Tischdecken und Tischbezüge, Polster und Teppiche haben sich in den USA, England, Deutschland, Österreich und in der Schweiz in Parlamenten, Gerichtssälen, Rats- und Sitzungszimmern erhalten.

[1] Duden Online – Tisch

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wer schoss die meisten Eigentore in der deutschen Nationalmannschaft?

12 Jun 2020

Wann wurde ein Fußballspiel wegen Nebels abgebrochen?

Frage:

Wann wurde in der Bundesliga ein Fußballspiel wegen Nebels abgebrochen?

Antwort:

Bislang drei Mal in der Geschichte der Bundesliga:

7.12.1963: Hamburger SV – Borussia Dortmund
Abbruch nach 61 Minuten bei 1:2, Grund: Nebel. Wiederholungsspiel 2:1.

2.12.1967: VfB Stuttgart – Borussia Neunkirchen
Abbruch nach 54 Minuten bei 0:0, Grund: Nebel. Wiederholungsspiel 2:1.

31.10.1972: Eintracht Braunschweig – Eintracht Frankfurt
Abbruch nach 45 Minuten bei 3:0, Grund: Nebel. Wiederholungsspiel 2:1.

Quelle: Der siebte Spielabbruch in der Bundesliga

Hintergrund: Es ist vom DfB gefordert, dass der Schiedsrichter das Spiel nur fortsetzen darf, wenn er gut von Tor zu Tor sehen kann. Arbeitet er mit Assistenten, so muss der Schiedsrichter jeder Zeit in der Lage sein deren Zeichen eindeutig zu erkennen, um sämtliche Entscheidungen ohne Behinderung treffen zu können.

Quelle: DfB Lehrbrief für Fußball-Schiedsrichter

9 Sep 2016

Niederlage bei Spielabbruch

Frage:

Unter welchen Bedingungen wird in Deutschland eine Abgebrochene Partie nicht wiederholt sondern mit einem Sieg für eine der beiden Mannschaften gewertet?

Antwort:

Dies ist in der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB geregelt. Dort steht in §18 Nr.4: „Trifft eine Mannschaft oder ihren Verein oder beiden ein Verschulden an dem Spielabbruch, ist das Spiel dem oder den Schuldigen mit 0:2-Toren für verloren, dem Unschuldigen mit 2:0-Toren für gewonnen zu werten. Hat der Unschuldige im Zeitpunkt des Abbruchs ein günstigeres Ergebnis erzielt, so wird dieses Ergebnis gewertet.“

Eine Wiederholung gibt es nur unter folgender Voraussetzung:
„Wird ein Bundesspiel ohne Verschulden beider Mannschaften vorzeitig abgebrochen, so ist es an demselben Ort zu wiederholen.“

Quelle: Spielabbruch im Pokal – So geht es weiter

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Nach Spielen gegen welchen Verein gab es die meisten Trainerentlassungen?

30 Mai 2016

Wie lange darf ein Spiel unterbrochen werden?

Frage:

Bei der Unterbrechung wegen des Gewitters beim Spiel Deutschland gegen Slowakei gestern in Augsburg kam folgende Frage auf: Wie lange darf ein Spiel eigentlich maximal unterbrochen werden bis es abgebrochen werden muss?

Antwort:

Hier ist vom DFB keine exakte Zeit festgelegt worden. In Regel 5 der DFB-Fußballregeln heißt es dazu: „Der Schiedsrichter kann ein Spiel wegen der Witterungsverhältnisse oderaus einem anderen Grund unterbrechen. Die Dauer der Unterbrechung soll 30 Minuten nicht überschreiten. Ist jedoch abzusehen, dass das Spiel wenige Minuten nach dieser Zeit fortgesetzt werden kann, soll der Schiedsrichter großzügig verfahren“.

Es wird also nur ein Richtwert von 30 Minuten vorgegeben. Ist absehbar, das der Grund der Unterbrechung in Kürze nicht mehr vorhanden sein wird, kann es auch länger dauern. Das Spiel Deutschland Slowakei wurde in der Halbzeitpause ja auch fast 40 Minuten unterbrochen.

Andersherum verhält sich die Frage ab wann ein Spiel angebrochen werden darf. Hier heißt es bei DFB, das alle zumutbaren Mittel der Spielfortsetzung auszuschöpfen sind. Bei einer Verschlechterung der Platzverhältnisse oder einem aufziehenden Gewitter soll der Schiedsrichter daher die Frist von 30 Minuten beachten, ehe er das Spiel abbricht.

Quelle: DFB – Rechte und Pflichten des Schiedsrichters beim Spielabbruch

12 Sep 2015

Wofür steht die Abkürzung o.E. im Fußball?

Frage:

Wofür steht die Abkürzung o.E. im Fußball?

Antwort:

Diese Abkürzung wird nur im deutschen Sprachraum verwendet und steht bei Spielen, zu denen es kein Ergebnis gab.

o.E. -> ohne Ergebnis.

Dies kann beispielsweise vorkommen, wenn ein Spiel abgebrochen wurde.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Frage zur Rückpassregel

14 Aug 2015

Wie viele rote Karten kann eine Mannschaft in einem Spiel bekommen?

Frage:

Wie viele rote Karten kann eine Mannschaft in einem Spiel bekommen?

Antwort:

Dieser Frage sind wir hier schon einmal nachgegangen. Die Mindestanzahl Spieler eines Teams, die zur Fortsetzung eines Spiels erforderlich ist, kann zwar von jedem Mitgliedsverband selbständig festgelegt werden, jedoch vertritt der International F. A. Board die Auffassung, dass ein Spiel nicht fortgesetzt werden sollte, wenn ein Team weniger als sieben Spieler aufweist. Somit kann eine Mannschaft 4 rote Karten erhalten (wenn Sie mit vollständiger Spieleranzahl antritt). Sobald die 5 rote Karte gegeben wird, sind nur noch sechs Spieler auf dem Platz und das Spiel muss abgebrochen werden.

29 Mrz 2014

Abbruch wegen Platzverweisen?

Frage:

Kann bei einem Spielabbruch das Spiel für eine Mannschaft mit drei Punkten gewertet werden, obwohl diese Mannschaft während des Spieles nicht geführt hat?

Antwort:

Ja, wenn „am grünen Tisch“ ein Sieg der unterlegenden Mannschaft zugesprochen wird.

In der Rechts- und Verfahrensordnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter §18, Absatz 4 heißt es: „Wird ein Bundesspiel ohne Verschulden beider Mannschaften vorzeitig abgebrochen, so ist es an demselben Ort zu wiederholen. Trifft eine Mannschaft oder ihren Verein oder beide Vereine ein Verschulden an dem Spielabbruch, ist das Spiel dem oder den Schuldigen mit 0:2 Toren für verloren, dem Unschuldigen mit 2:0 Toren für gewonnen zu werten. Hat der Unschuldige im Zeitpunkt des Abbruchs ein günstigeres Ergebnis erzielt, so wird dieses Ergebnis gewertet. [..]“

In Absatz 5 heißt es: „Ist ein auf dem Spielfeld verlorenes Spiel für den Verlierer nachträglich rechtskräftig als gewonnen gewertet worden, so wird als Spielergebnis 2:0 eingesetzt. […]“