WM 1958 Fragen

5 Okt 2014

Wie kam es dazu dass man mit Viererkette spielt?

Frage:

Wie kam es dazu dass man mit Viererkette spielt?

Antwort:

Der hauptsächliche Grund dürfte der Wechsel von den Manndeckung, auf die Raumdeckung gewesen sein. International setzte sich dieses System bei der WM 1998 durch. Die Geburtsstunde der Viererkette ist allerdings viel älter. Ungarn setzte Anfang der 50er Jahre schon auf 4 Verteidiger und auch Brasilien spielte bei der WM 1958 mit einer Viererkette welche, in größerer Entfernung vor dem Tor ballorientiert, also ohne Manndeckung spielte. Daher wird dieses Spielsystem oft als erste moderne Viererkette bezeichnet.

In diesem Zusammengang möchte ich auf eine Ausführliche Erklärung und die ganze Geschichte der Viererkette in unserem Partnerblog „Initiative Abwehrkette – Alles über die Abwehrkette“ verweisen: Die Geschichte der Viererkette

5 Jul 2014

Wem gelang es als Spieler und Trainer Weltmeister zu werden?

Frage:

Wem gelang es als Spieler und Trainer Weltmeister zu werden?

Antwort:

Das gelang bisher nur 2 Personen. Dem Deutschen Franz Beckenbauer (als Spieler bei der WM 1974 und als Trainer bei der WM 1990) und Brasilianer Mario Zagallo (als Spieler bei dem WM 1958 sowie 1962 und als Trainer bei der WM 1970).

Korrektur: Siehe unten

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wer gewinnt die Gruppe C bei der EM 2016?

24 Jun 2014

Wales WM Teilnahme?

Frage:

Hat Wales schon mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teilgenommen?

Antwort:

Nur 1x 1958.

Quelle: FIFA.com Wales

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wer hat „Der Ball ist rund“ gesagt?

24 Mai 2014

Warum wäre der Brasilianer Garrincha 1958 beinahe nicht mit zur WM gereist?

Frage:

Warum wäre der Brasilianer Garrincha 1958 beinahe nicht mit zur WM gereist?

Antwort:

Garrincha war Analphabet und fiel durch den Intelligenztest. Der Persönlichkeitstest vor dem WM 1958 bescheinigte ihm das Niveau eines Acht- bis Zwölfjährigen.

Quelle: Der Absturz des Paradiesvogels

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Darf ein Mädchen in die C-Jugend?

24 Apr 2013

Welcher Star wurde während der WM 1958 geboren?

Frage:

Welcher Star wurde während der Weltmeisterschaft 1958 geboren?

Antwort:

Die Weltmeisterschaft 1958 wurde vom 8. bis zum 29. Juni 1958 in Schweden ausgetragen. Nachfolgend die Daten von verschiedenen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens die während diesen Zeitraums geboren wurden. Die bekanntesten darunter sind Umweltminister Peter Altmaier sowie Fußballtrainer Ralf Rangnick. Die wohl bekannteste Persönlichkeit die während diesen Zeitraumes geboren wurde ist Prince, allerdings schon am 07. Juni 1958, also einen Tag vor Eröffnung der WM:

08. Juni 1958
Keenen Ivory Wayans, ein US-amerikanischer Schauspieler sowie Regisseur und Produzent
David M. McIntosh, ein US-amerikanischer Politiker
Csaba Földes, ein ungarischer Germanist, geboren

09. Juni 1958
Wolfgang Peukert, ein deutscher Verfahrenstechniker
Thomas Hengelbrock, ein deutscher Dirigent
Dirk Glaser, ein deutscher Journalist

10. Juni 1958
Nikolaus Utermöhlen, ein deutscher Musiker und Künstler
Thomas Kreuzmann, ein deutscher CDU-Politiker

11. Juni 1958
Jürgen Pföhler, ein deutscher CDU-Politiker und Landrat
Hans-Reiner Schmidt, ein deutscher Komponist und Musiker
Andreas Kossiski, ein deutscher SPD-Politiker
Petra Feibert, eine deutsche Schachmeisterin

12. Juni 1958
Alexander Wendt, ein deutsch-US-amerikanischer Politikwissenschaftler
Gerd Hurm, ein deutscher Hochschullehrer für Amerikanistik und Leiter des Trierer Centrum für Amerikastudien
Petra Köpping, eine deutsche Politikerin

14. Juni 1958
Olaf Scholz, ein deutscher SPD-Politiker
Kenny Drew junior, ein US-amerikanischer klassischer und Jazz-Pianist
Yao Jingyuan, ein chinesischer Gewichtheber und Olympiasieger

15. Juni 1958
Andreas Benz, ein deutscher Badmintonspieler und Badmintontrainer
Peter Beck, ein deutscher Journalist
Eric Heiden, ein US-amerikanischer Eisschnellläufer

16. Juni 1958
Andreas Wegener, ein deutscher Fußballspieler
Ulrike Tauber, eine deutsche Schwimmerin
Zoran Predin, ein slowenischer Sänger und Songwriter

17. Juni 1958
Jello Biafra, ein US-amerikanischer Punksänger und Musiker
Bobby Farrelly, ein US-amerikanischer Regisseur sowie Produzent und Drehbuchautor
Daniel McVicar, ein US-amerikanischer Schauspieler sowie Regisseur und Schriftsteller

18. Juni 1958
Peter Altmaier, ein deutscher CDU-Politiker
Gert Postel, ein deutscher Hochstapler
Tim Solin, ein US-amerikanischer Curler

19. Juni 1958
Johannes Weberling, ein deutscher Hochschullehrer und Rechtsanwalt im Bereich Medienrecht
Jan Hermelink, ein deutscher evangelischer Theologe
Erdmut Wizisla, ein deutscher Literaturwissenschaftler
Heike Roock, eine deutsche Mittelstreckenläuferin

20. Juni 1958
Ralf Sträßer, ein deutscher Fußballspieler
Aloysius Mikwauschk, ein deutscher CDU-Politiker
Jürgen Kurz, ein deutscher Springreiter

21. Juni 1958
Walter Brenner, ein deutscher Wirtschaftsinformatiker
Gennadi Iwanowitsch Padalka, ein russischer Kosmonaut
Sergei Semjonowitsch Sobjanin, ein russischer Jurist und Politiker

22. Juni 1958
Hans-Ulrich Nonnenmann, ein deutscher Komponist sowie Publizist und Kirchenmusiker
Stephan Zelewski, ein deutscher Betriebswirt
Kurt Pascher, ein deutscher Komponist

23. Juni 1958
Thomas Ziegenfuß, ein deutscher Arzt und Buchautor
Georgios Gounalakis, ein deutscher Rechtswissenschaftler
Stephan Dabbert, ein deutscher Agrarökonom und künftiger Rektor der Universität Hohenheim
Chris Holmes, ein US-amerikanischer Musiker

24. Juni 1958
Axel Plaat, ein deutscher Fußballfunktionär
Annette Jahns, eine deutsche Sängerin und Opernregisseurin
Jean Charest, ein kanadischer Politiker

25. Juni 1958
Jürgen Hoops von Scheeßel, ein deutscher Familien- und Heimatforscher sowie Buchautor
Oscar van Dillen, ein niederländischer Komponist sowie Dirigent und Musikpädagoge
Harald Sicheritz, ein österreichischer Autor und Regisseur

26. Juni 1958
Markus Peichl, ein deutscher Journalist sowie Produzent und Medien-Manager
Paweł Edelman, ein polnischer Kameramann
Jonathan Bate, ein britischer Anglist sowie Philologe und Hochschullehrer

27. Juni 1958
Uwe Helmes, ein deutscher Fußballspieler
Norbert Volk, ein deutscher FDP-Politiker
Andrea Jördens, eine deutsche Papyrologin und Althistorikerin
Magnus Lindberg, ein finnischer Komponist

28. Juni 1958
Mick Baumeister, ein deutscher Jazzpianist und Komponist
Pomona Zipser, eine deutsche Bildhauerin
Sergei Semjonowitsch Schachrai, ein sowjetischer Eiskunstläufer

29. Juni 1958
Ralf Rangnick, ein deutscher Fußballtrainer
Marcus Off, ein deutscher Filmschauspieler und Synchronsprecher
Jürgen Baier, ein deutscher Fußballspieler

Quellen: http://geboren.am/Juni_1958

24 Jun 2010

Welches Land wurde am meisten mal Weltmeister?

Frage:

Welches Land wurde am meisten mal Weltmeister?

Antwort:

Brasilien. 5x (1958, 1962, 1970, 1994, 2002)

Quelle: Weltmeister im Fußball

14 Jun 2010

Welcher Spieler hat bei einer WM die meisten Tore jemals erzielt?

Frage:

Welcher Spieler hat bei einer WM die meisten Tore jemals erzielt? Wer schoss die meisten Tore bei einem WM-Turnier?

Antwort:

Just Fontaine (Frankreich) erzielte bei der WM 1958 in Schweden 13 Tore.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wer ist der jüngste Bundesliga-Spieler 2017?