Italien Fragen

15 Jul 2021

Verlängerung oder Elfmeterschießen?

Frage:

Wir diskutieren gerade die Sinnhaftigkeit einer Verlängerung. Daher meine Frage:

Wie viele Spiele werden statistisch gesehen in der Verlängerung entschieden bzw. dann doch erst im Elfmeterschießen? Wenn die Spiele in der Verlängerung nicht entschieden werden, könnte man darauf verzichten und direkt ins Elfmeterschießen gehen?

Antwort:

Wir haben dafür alle Knockout-Spiele aller Europameisterschaften seit 1960 herangezogen. Dies sind insgesamt 97 [1] Spiele. Davon sind 42 Spiele in die Verlängerung gegangen. Das entspricht einer Quote von 0,43%. Von diesen 42 Spielen gingen wiederum 22 ins Elfmeterschießen [2]. Das entspricht einer Quote von 0,52%. Diese Quote muss allerdings bereinigt werden. Aufgrund verschiedenen Regelungen aus früheren Zeiten (1x Wiederholungsspiel 1968, 3x Golden Goal 1996 und 2000, 1x Silver Goal 2004) wurden insgesamt 5 Spiele in der Verlängerung entschieden und nicht im Elfmeterschießen. Daher müssten diese Spiele aus der Quote rausgerechnet werden. Wir hätten dann eine Quote von 0,59% der Spiele die im Elfmeterschießen und nicht in der Verlängerung entschieden werden, also die Mehrzahl.

In beiden Fällen werden also mehr Spiele im Elfmeterschießen als in der Verlängerung entschieden. Die Frage ist also nicht ganz unberechtigt.

Das Problem, Elfmeterschießen wird in vielen Fällen als ungerecht empfunden, daher wird es als reine Entscheidungsfindung des Siegers von der UEFA und der FIFA abgelehnt. Aus diesem Grund gibt es die Verlängerung vor dem Elfmeterschießen, in der das Spiel entschieden werden kann. Alle Ansätze zum Entscheiden eines Spiels in der Verlängerung (Golden Goal, Silver Goal) müssen allerdings als gescheitert bezeichnet werden, da alle wieder aufgrund von Kritik von der UEFA abgeschafft wurden.

Bei dem EM 1980 wurde im übrigen genau so verfahren. Beim Spiel um Platz 3 am 21. Juni 1980 in Neapel gab es nach 90 Minuten direkt das Elfmeterschießen. Die Tschechoslowakei siegte 9:8 im Elfmeterschießen gegen Italien.

[1] = davon 1 Wiederholungsspiel
[2] = davon 1 Spiel direkt ins Elfmeterschießen

30 Mai 2021

Welches ist die meist gespielte EM Paarung?

Frage:

Welches ist die meist gespielte EM Paarung?

Antwort:

Das ist das Spiel Italien – Spanien. Insgesamt 6x trafen die beiden Länder aufeinander. 1× im Finale 2012, 1× im Viertelfinale 2008, 1× im Achtelfinale 2016, 3× in den Gruppenspielen 1980, 1088, 2012.

Quelle: Fussballdaten Bilanz Italien – Spanien

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Welches ist das größte Fußballstadion in Europa?

11 Mai 2021

Wer war der erste im Ausland aktive Spieler, der deutscher Fußballer des Jahres wurde?

Frage:

Welcher Spieler war der erste im Ausland aktive Spieler, der deutscher Fußballer des Jahres wurde?

Antwort:

Hans-Peter Briegel. Als er im Jahr 1985 Fußballer des Jahres in Deutschland wurde war er beim italienischen Verein Hellas Verona unter Vertrag.

Quelle: Liste der Fußballer des Jahres

5 Mrz 2021

Welcher Meister holte die meisten Punkte in einer Saison?

Frage:

Welcher Meister in Europa holte die meisten Punkte in einer Saison?

Antwort:

Es ist der walisische Verein Barry Town AFC. In der Saison 1996/1997 holte der Verein 105 Punkte in 40 Spielen. In der Saison 1997/1998 wurden 104 Punkte in 2 Spielen weniger (38) geholt, wobei sogar keines der Spiele verloren wurde.

Auf den weiteren Plätzen folgen:

2. Celtic Glasgow (Schottland 2001/02) 103 Punkte in 38 Spielen
3. Juventus Turin (Italien 2013/14) 102 Punkte in 38 Spielen

Quelle: Mannschaften des Jahrhunderts: 100 Punkte oder mehr

4 Feb 2021

Wie hoch ist der Heimvorteil?

Frage:

Wie hoch ist der Heimvorteil?

Antwort:

Mathematiker haben sich vor einiger Zeit die Arbeit gemacht, den Heimvorteil in Toren umzurechnen. In der englischen Premier League beträgt der Heimvorteil im Durchschnitt, 0,39 mehr Tore pro Spiel, als wenn die Mannschaft auswärts auftritt. In Spanien bei der Primera Division wurde ein Heimvorteil von 0,37 Toren berechnet, während der Heimvorteil bei der Seria A in Italien 0,4 Tore beträgt.

Statt zu Hause könnte man daher auch auf neutralem Boden spielen und müsste zusätzlich 0,4 Tore erzielen, um den entgangenen Heimvorteil auszugleichen.

Quelle: Telepolis – Tore und das Gesetz der kleinen Zahlen