Wer spielte in der Bundesliga in einer Saison am meisten zu 0?

Frage:

Wer spielte in der Bundesliga in einer Saison am meisten zu null?

Antwort:

Bayern München in der Saison 2011/12. 18 der 34 Spiele in der Saison gingen zu null aus (Sieg oder Unentschieden). Historisch auch ein weiterer Rekord, der Verein blieb in dieser Saison an 8 aufeinanderfolgenden Spieltagen (2. bis 10. Spieltag) ohne Gegentor. Damit stellte der Verein seinen eigenen Rekord aus der Saison 2002/2003 ein (17 Spiele ohne Gegentor, davon 7 in Folge).

Quelle: FC Bayern München Bundesliga 2011/2012, Ewige Serien Bayern München





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abschicken des Kommentars stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.