Trikot Fragen

3 Jun 2016

Wer verdient am meisten am EM-Trikot?

Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag eines Einkaufsratgeberportals denken ein Drittel der Deutschen (33 %), dass der Hersteller Adidas am meisten am Trikot verdient. Jeder Vierte (25 %) hält hingegen den DFB für den größten Profiteur. Am dritthäufigsten werden die Fußballverbände FIFA und UEFA genannt. Obwohl weder FIFA noch UEFA am Verkauf des DFB-Trikots verdienen, werden die Verbände von fast jedem fünften Deutschen (18 %) für die größten Verdiener am Trikotpreis gehalten.

Wie ist es wirklich?

Tatsächlich macht die Handelsspanne der Händler mit 44,4 Prozent (37,74 €) den größten Anteil am Verkaufspreis aus. Es folgen die Handelsspanne des Herstellers Adidas (18,7 % bzw. 15,90 €) und die Mehrwertsteuer (16 % vom Bruttoverkaufspreis bzw. 13,60 €). Den viertgrößten Anteil von knapp einem Zehntel (9,7 % bzw. 8,24 €) erhalten Textilfabrikanten und Logistiker für das Material, die Näharbeiten und den Transport. Lediglich sechs Prozent des Verkaufspreises (5,10 €) erhält der DFB als Lizenzgebühr. Die restlichen 5,2 Prozent (4,42 €) entfallen auf das Marketing und den Vertrieb.

Quelle: Sparwelt.de – EM 2016: Wer verdient wie viel am Deutschland-Trikot?

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Eigentore pro Bundesligaspiel

8 Mai 2016

Wieviel Sterne haben die Länder bei der EM 2016 auf dem Trikot?

Frage:

Wie viele Sterne haben die Länder bei der EM 2016 auf dem Trikot?

Antwort:

Die Anzahl der Sterne richten sich nach den Weltmeistertiteln, nicht nach dem Gewinn der Europameisterschaften. Daher gibt es bei der Europameisterschaft 2016 nur 5 Mannschaften, die überhaupt Sterne auf Ihren Trikots haben, da sie schon einmal (oder mehrmals) Fußball-Weltmeister waren. Das ist Deutschland mit 4 Sternen, Italien mit 4 Sternen (allerdings im Italien-Logo selbst versteckt), Frankreich mit einem Stern, Spanien mit einem Stern und England mit einem Stern.

1 Mai 2016

Welches ist die häufigste Trikotfarbe bei der EM 2016?

Frage:

Welches ist die häufigste Trikotfarbe bei der EM 2016?

Antwort:

Für diese Fragen haben wir uns die Heim- und Auswärtstrikots aller bei der EM 2016 teilnehmenden Mannschaften auf www.emtrikots.de angeschaut.

Insgesamt haben 12 von 24 Mannschaften Rot als Hauptfarbe Ihrer EM-Trikots des Heimtrikotsatzes: Spanien, Belgien, Portugal, Russland, Tschechien, Albanien, Wales, Türbei, Österreich, Schweiz, Kroatien und Ungarn. 4 Mannschaften nutzen weiß (England, Deutschland, Polen, Slowakei), 3 Mannschaften blau (Frankreich, Italien, Island) sowie gelb (Rumänien, Ukraine, Schweden) und 2 Mannschaften grün (Irland, Nordirland).

Bei den Auswärtstrikotsätzen nutzen mit weitem Abstand 11 Mannschaften weiß als Haupttrikotsfabre: Frankreich, Spanien, Russland, Tschechien, Italien, Island, Albanien, Österreich, Schweiz, Nordirland, Ungarn. 5 Mannschaften nutzen blau (Belgien, Ukraine, Türkei, Slowakei, Kroatien) und 4 Mannschaften grau (Deutschland, Wales, Irland, Schweden). Dazu nutzen noch 3 Mannschaften rot (England, Rumänien, Polen) und eine grün (Portugal).

Fügt man diese beiden Farbtabellen zusammen, wird bei der EM 2016 mit jeweils 15 Nationen Rot oder Weiß die häufigste Trikotfarbe sein. Geht man aber davon aus, das die Mannschaften häufiger mit Ihren Heimtrikots auflaufen dürfen, hat die Farbe Rot hier einen kleinen Vorteil.

Deutschland macht bei seinen Auswärtstrikots mit Grau im Übrigen eine eher seltene Ausnahme. Lange Zeit waren die Deutschen Auswärtstrikots grün. Dies hat sich erst in den letzten Jahres etwas geändert. Wie sich die EM-Trikots im Laufe der Zeit geändert haben, kann man schön auf www.deutschlandtrikot.de sehen.

Bei den Herstellern liegt im Übrigen mal wieder Adidas vorn, vor Nike und Puma. Eine schöne Übersicht dazu gibt es hier:

B272533_strFNPicture1

24 Mrz 2016

Welche Rückennummer trug Emile Mpenza?

Frage:

Welche Rückennummer trug Emile Mpenza in der Bundesliga?

Antwort:

Emile Mpenza spielte in der Bundesliga für den Hamburger SV und für den FC Schalke 04. Bei den Hanseaten trug er die Rückennummer 25, bei den Knappen hatte er die 21 auf dem Trikot.

Quellen: Rückennummernhistorie FC Schalke 04, Rückennummernhistorie Hamburger SV

15 Mrz 2016

Welche Rückennummer trug Jürgen Klinsmann?

Frage:

Welche Rückennummer trug Jürgen Klinsmann?

Antwort:

Am Anfang seiner Karriere trug Jürgen Klinsmann beim VfB Stuttgart die Rückennummer 9. Nach seinem Wechsel zu den Tottenham Hotspurs bekam er die 18. Diese Rückennummer behielt er auch in seiner Zeit bei Bayern München bei. Nach dem Wechsel zu Sampdoria Genua behielt er auch dort die Rückennummer 18. Von dort wechselte Klinsmann am Ende seiner Karriere noch einmal zu Tottenham Hotspur, wo er dann die 33 bekam.

In der deutschen Nationalmannschaft spiele Jürgen Klinsmann immer mit der 18. Einzige Ausnahme war die Saison 94/95, hier trug er die 9 auf dem Trikot.

Quelle: Rückennummernhistorie Jürgen Klinsmann

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Welches Team hat die weiteste Anreise zur WM 2014?

8 Jan 2016

Welche Rückennummer trug Lothar Matthäus bei Bayern München?

Frage:

Welche Rückennummer trug Lothar Matthäus bei Bayern München?

Antwort:

Lothar Matthäus hatte bei Bayern München die 8 (1985/1986) sowie die 10 (1992-2000) auf dem Trikot.

Quelle: Rückennummern Bayern München

16 Dez 2015

DFB-Trikot

Was gibt es für Fragen bei einer Präsentation über das DFB-Trikot?

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Welche Rückennummer hat Thiago bei Bayern München?

2 Dez 2015

Wann hatte Bayern den ersten Stern auf dem Trikot?

Frage:

Wann hatte Bayern den ersten Stern auf dem Trikot?

Antwort:

Noch nie. Die Regelung für die Meistersterne auf den Trikots der Bundesliga stammt aus dem Jahr 2004/05. Zu diesem Zeitpunkt hatte Bayern München schon 18 Meistertitel gewonnen. Damit durfte der Verein schon zum damaligen Zeitpunkt 3 Sterne ans Trikot anbringen.

30 Okt 2015

Welche Rückennummer hat Thiago bei Bayern München?

Frage:

Welche Rückennummer hat Thiago beim FC Bayern München?

Antwort:

Thiago hat beim FC Bayern München die 6 als Rückennummer auf dem Trikot.

Quelle: Team FC Bayern München

26 Okt 2015

Welche deutsche Fußballmannschaft hatte als erste einen Trikotsponsor?

Frage:

Welche deutsche Fußballmannschaft hatte als erste einen Trikotsponsor?

Antwort:

Die erste deutsche Mannschaft war 1967 Wormatia Worms. Die Mannschaft suchte aufgrund sinkender Zuschauerzahlen neue Fianzierungsmöglichkeiten. Eine Nachfrage beim DFB ergab, das es zu diesem Zeitpunkt noch keine Regeln bezüglich Trikotwerbung gab. Also liefen am 20. August 1967 der VfR Wormatia 08 Worms gegen den SV Alsenborn in der Regionalliga Südwest vor 3.500 Zuschauern mit dem Schriftzug CAT auf dem Trikot auf. Dies war das Logo für den amerikanischer Baumaschinenhersteller Caterpillar.

Der DFB reagierte umgehend und verbot daraufhin Trikotwerbung auf der Brust der Spieler. Das Verbot hielt mehr als fünf Jahre lang, bis Eintracht Braunschweig, gemeinsam mit dem Kräuterlikörfabrikanten Günter Mast das Verbot zu Fall brachte.

Am 24. März 1973 lief Eintracht Braunschweig am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen den FC Schalke 04 vor 15600 Zuschauern als erste Mannschaft der Bundesliga mit einer Trikotwerbung auf der Brust auf.

Braunschweig ersetzte per Mitgliederbeschluss den Löwen im Vereinswappen durch den der Jägermeister-Hirsch. Allerdings wurde auch diese Variante zunächst vom DFB verboten. Weil aber die Anbringung eines Wappens explizit erlaubt war, mussten dafür Alternativgründe, wie nicht konforme Größe und Beschriftung des Logos herhalten. Günter Mast ging aber werbewirksam vor Gericht dagegen vor, der DFB musste letztendlich nachgeben.

Quellen: Wormser Werbe-Pioniere, Mit dem Likör-Hirsch fing alles an