Frage:

Womit zahlte der Schalke-Manager Günter Eichberg im Jahr 1989 die Ablöse des sowjetischen Torjägers Alexander Borodjuk?

Antwort:

Offiziell mit 850 000 Mark und „kein Pfennig mehr“, allerdings zahlbar in Devisen und Sachwerten wie Computern, Fax-Geräten und Schuhen.

Es wurde aber schon damals vermutet, dass es außer der Ablösesumme von FC Schalke noch weitere Handgelder gab.

Quelle: Ungewöhnlich vernünftig