Frage:

Was ist die 30-30 Regel?

Antwort:

Bei Sturm und Gewitter besteht auf dem Fußballplatz ein erhöhtes Risiko. Besonders gefährdet sind Spieler und Zuschauer, die sich in der Nähe von Metallgittern oder –zäunen aufhalten. Aber auch ein feuchter Rasen kann die Elektrizität stärker leiten (Blitzschritteffekt).

Die 30-30 Regel besagt daher: Wenn zwischen Blitz und Donner weniger als 30 Sekunden vergehen, sollten sich alle Menschen in Sicherheit bringen. Erst 30 Minuten nach dem letzten Blitz oder letzten Donner kann wieder gespielt werden.

Quelle: Blitzeinschläge auf Fußballplätzen