Kann man zum Stutzen auch Stulpen sagen?

Frage:

Kann man zum Stutzen, welche über die Schienbeinschoner getragen werden, auch Stulpen sagen? Und wenn ja, ist das eine regionale Ausprägung des Stutzenbegriffs?

Antwort:

Es ist zu mindestens nicht unüblich. Bei der Wortverbreitung/Häufigkeit ergibt sich folgendes Bild:

„fussball stutzen“ -> 54800
„fussball stulpen“ -> 2120
„fussballstutzen“ -> 13300
„fussballstulpen“ -> 1050

Es ist hier also ganz eindeutig, das er zwar im Zusammenhang mit Fussball genutzt wird, allerdings bei weitem nicht so häufig.

Stulpe kommt aus der Niederdeutschen Sprache, vom Wort Stülpen.
Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Stulpe

Daher ist eigentlich davon auszugehen das der Begriff in Norddeutschland häufiger genutzt wird, allerdings ist genau der Gegenteil der Fall. „Fussballstulpen“ wird hauptsächlich in der deutschsprachigen Schweiz verwendet.

Ursprünglich wurden nur die Umschläge an den Ärmeln und Handschuhen als Stulpe bezeichnet, er ist in diesem Zusammenhang auch gebräuchlicher (außerhalb des Fussballs). Meiner Vermutung nach ist der Begriff für den Fussball adaptiert worden, da die Kniestümpfe über den Schienbeinschonern früher einen Überschlag hatten (ähnlich wie bei Stulpenstiefeln) bzw. so getragen wurden.

Warum der eigentlich eher norddeutsche Begriff vor allem in der Schweiz verwendet wird, kann wohl nur ein Sprachwissenschafter klären 😉

Stutzen kommt aus dem Mitteldeutschen (Allerdings in einem ursprünglich ganz anderen Zusammenhang).
Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Stutzen

Der Begriff wurde für den Fussball adaptiert, da als Stutzen, insbesondere in Süddeutschland/Österreich, der Begriff schon lange für Kniestrümpfe/Wadenstümpfe (z.B. bei Trachten) genutzt wird. Daher wurden die Kniestümpfe im Fußball auch so bezeichnet.

Im englischen sind die Stutzen im übrigens ganz normale (football) socks, der Stulpenbegriff wird dort im Fussball nicht verwendet.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abschicken des Kommentars stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.