Weltmeisterschaft Fragen

16 Apr 2017

Welcher Gegenstand diente als Vorlage zur roten Karte?

Frage:

Welcher Gegenstand diente als Vorlage zur roten Karte?

Antwort:

Die rote Karte geht auf die Ereignisse des Spiels Argentinien gegen England bei der Weltmeisterschaft 1966 zurück. Der argentinische Spieler Antonio Rattín wollte oder konnte den Platzverweis des deutschen Schiedsrichters Rudolf Kreitlein nicht verstehen und bliebt noch 7 Minuten länger auf dem Platz. Erst Polizisten geleiteten den Spieler vom Platz. Kreitlin hatte zwar eine Karte im Trikot, diese war aber weiß. Auf dieser wurden alle Verwarnungen notiert.

Im Stau auf dem Rückweg ins Londoner Hotel kam Kreitleins englischem Schiedsrichterbetreuer Ken Aston dann die Idee mit der roten Karte. Er schlug, inspiriert von den ganzen Verkehrsampeln auf dem Weg zum Hotel, den Einsatz von Roten und Gelben Karten als weltweit verständliche Symbole vor.

Quelle: Fußballgeschichte – Die Erfindung der Arschkarte

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Welcher Verein hat die meisten Titel in Folge?

18 Jan 2017

Warum gibt es den Confed-Cup?

Der Confed-Cup (offiziell FIFA-Konföderationen-Pokal) ist ein Fußballturnier, welches im Vierjahresrhythmus (genau wie die WM) ausgetragen wird. Es dient seit dem Turnier 2001 als Vorbereitungsturnier für die Weltmeisterschaft im nachfolgenden Jahr (damals zur WM 2002 in Japan und Südkorea). Es wird daher auch vom gleichen Gastgeberland wie die WM ausgerichtet.

Ursprünglich wurde das Turnier 1992 als König-Fahd-Pokal in Saudi-Arabien ins Leben gerufen, es durften alle Kontinentalmeister der Nationalmannschaften (1992 noch ohne Europa) sowie der Gastgeber teilnehmen. König Fahd war Initiator und Finanzier des Turniers. Es sollte also der Beste der Meister aller Kontinente ermittelt werden und stand somit zu diesem Zeitpunkt noch in Konkurrenz zur FIFA-Weltmeisterschaft.

Seit 1997 läuft das Turnier allerdings unter der Regie der FIFA, zuerst alle 2 Jahre, seit 2005 alle 4 Jahre im WM-Rhythmus. Teilnahmeberechtigt sind weiterhin alle Sieger der sechs kontinentalen Verbände, zusätzlich der amtierende Weltmeister sowie das jeweilige Gastgeberland.

Rekordtitelträger ist Brasilien mit 4 Siegen (1997, 2005, 2009, 2013).

Eine Übersicht über alle bisherigen Teilnehmer und Spiele findet Ihr hier: https://www.confed-cup.de/

Deutschland hatte im Turnier bislang wenig Erfolg. Es reichte bei 2 Teilnahmen (1999 als Sieger der EM 1996 und 2005 als Gastgeber der WM 2006) nur zu einem Platz 3 im Jahr 2005. Im Jahr 1997 verzichtete Deutschland (als Europameister 1996) sogar auf eine Teilname und ließ Vizeweltmeister Tschechien den Startplatz für Europa. Gleiches gilt für das Jahr 2003. Da Vizeeuropameister Italien (Europameister Frankreich war bereits als Gastgeber qualifiziert) nicht teilnehmen wollte, es bei der EM 2000 aber kein Spiel um den 3. Platz gab, ging des Startrecht per Wildcard direkt auf den Vizeweltmeister Deutschland über. Und weil Deutschland ebenfalls verzichtete, ging letztendlich der WM-Dritte Türkei an den Start.[1]

Das nächste Turnier findet zwischen dem 17.06.17 und dem 02.07.17 in Russland statt. Deutschland wird als amtierender Weltmeister 2014 auch mit dabei sein. Die Neuigkeiten dazu findet Ihr auf Facebook: https://www.facebook.com/confedcup/

25 Aug 2016

An wie vielen WM-Endrunden hat Lukas Podolski teilgenommen?

Frage:

An wie vielen WM-Endrunden hat Lukas Podolski teilgenommen?

Antwort:

An insgesamt 3 Endrunden. Er war bei der WM 2006 in Deutschland, bei der WM 2010 in Südafrika und bei der WM 2014 in Brasilien dabei.

Quelle: Leistungsdaten Nationalmannschaft Lukas Podolski

2 Jul 2016

Was ist der Italien-Fluch?

Frage:

Was ist der Italien-Fluch?

Antwort:

Deutschland konnte bislang in Pflichtspielen bei Weltmeisterschaften sowie Europameisterschaften noch nie gegen Italien gewinnen. Daher wird bei dieser Partie gerne der „Italien-Fluch“ in Spiel gebracht, also das Deutschland kein Sieg gegen Italien gelingen wird. Aufgrund folgender 8 Spiele ist der „Italien-Fluch“ entstanden:

WM 1962 – Gruppe 2 – 0:0
WM 1970 – Halbfinale – 3:4 n.V.
WM 1978 – Gruppe A – 0:0
WM 1982 – Finale – 1:3
EM 1988 – Gruppe 1 – 1:1
EM 1996 – Gruppe C – 0:0
WM 2006 – Halbfinale – 0:2 n.V.
EM 2012 – Halbfinale – 1:2

Quelle: Bilanz Deutschland – Italien

30 Jun 2016

Gibt es eine Entschädigung bei einer Verletzung in einem Länderspiel?

Frage:

Gibt es eine Entschädigung bei einer Verletzung in einem Länderspiel?

Antwort:

Ja inzwischen schon. Seit 2012 entschädigt die FIFA Vereine welche Nationalspieler für FIFA-Spiele (WM, WM-Qualifikation) abstellen. Sie übernimmt das Gehalt ab dem ersten Tag der Verletzung. Dafür zahlt die FIFA pro Jahr 75 Millionen EUR Versicherungsprämie (Stand 2013).[1]

Vorausgegangen war der „Robben-Streit“ zwischen dem FC Bayern München und dem Niederländischen Fußballverband. Trotz einer nicht verheilten Verletzung lief Robben bei der WM 2010 für die Niederlande auf, verletzte sich schwer und musste ein halbes Jahr der nachfolgenden Saison aussetzen. Die Bayern forderten damals eine Entschädigung vom Niederländischen Verband. Man einigte sich dann auf ein Kompensationsspiel als Ausgleich.

Auch die UEFA entschädigt Vereine, bei denen sich Spieler in UEFA-Spielen (EM, EM-Qualifikation) verletzen.[2]

Der Deutsche Fußballbund (DFB) verfügt darüber hinaus über eine eigene Versicherung für seine Nationalspieler, die auch weiterhin besteht. Diese gibt es sogar schon weit über 10 Jahre. Schon 2002 entschädigte der DFB den FC Bayern München wegen der Verletzung von Sebastian Deisler.[3]

Damit sind somit auch die Freundschaftsspiele der Nationalmannschaft abgesichert.

Quellen:
[1] FIFA-Versicherung überweist Schweglers Gehalt
[2] UEFA: Einigung über Länderspiel-Versicherung
[3] DFB zahlt den Bayern eine Entschädigung

19 Jun 2016

Warum spielt Frankreich mit einem Hahn auf dem Trikot?

Frage:

Warum spielt Frankreich eigentlich mit einem Hahn auf dem Trikot?

Antwort:

Mit dieser Frage hatte sich das Magazin Goal schon zur WM 2014 befasst. Der Hahn schmückt inzwischen schon mehr als 100 Jahre das Trikot der französischen Nationalmannschaft (seit 1909).

Der Hahn erinnert dabei an die gallischen Wurzeln der Nation. Sprachwissenschaftler nehmen an, das er wegen eines Wortspiels gewählt wurde, denn das lateinische Wort „gallus“ für den Hahn und die Gallier ist dasselbe. Die Feinde machten sich damit über die angebliche Starrköpfigkeit und den Stolz der Franzosen lustig. Diese nahmen wiederum dem Spott die Schärfe, indem sie einfach den Vogel zu ihrem Wappentier machten.

Auch das französische Nationalteam im Rugby trägt Ihn als Wappen.

Auch bei der WM 1998 war der Hahn als Symbol allgegenwärtig: Das Maskottchen des Teams war Footix, ein riesiger Hahn, der in den Nationalfarben Blau, Weiß und Rot gefärbt war.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Sky Champions League sehen ohne Paket Abo?

2 Mai 2016

Ältester Spieler bei EM und WM?

Frage:

Wer war der älteste Spieler der jemals an einer WM und EM teilgenommen hat?

Antwort:

Siehe unten

23 Apr 2016

Wer schoss das letzte Golden Goal?

Frage:

Wer schoss das letzte Golden Goal?

Antwort:

Erstmals wurde das Golden Goal durch die FIFA bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1993 in Australien eingeführt, um einen Sieger bei einem Unentschieden nach Ablauf der regulären Spielzeit zu ermitteln.

Die Abschaffung erfolgte etwa 10 Jahre später. Die Jahrestagung der IFAB beschloss im März 2004 die Abschaffung der Regel und die Wiedereinführung der ursprünglichen Regel (2x 15 Minuten Verlängerung mit anschließendem Elfmeterschießen).

Das letzte Turnier mit Golden Goal war die Junioren-Weltmeisterschaft 2003. Hier fielen im Viertelfinale die letzten 2 Golden Goals. Einmal im Spiel Kanada – Spanien (1:2) und im Spiel USA – Argentinien (1:2). Da das Spiel Kanada gegen Spanien um 18 Uhr Ortszeit angestoßen wurde, das Spiel USA – Argentinien aber erst um 21 Ortszeit, wurde das letzte Golden Goal im USA – Argentinien Spiel geschossen. Der Torschütze war Fernando Cavenaghi in der 100. Minute.

Quelle: FIFA Golden Goal Statistiken

26 Mrz 2016

Wie oft stand Deutschland gegen England im WM oder EM Finale?

Frage:

Wie oft stand Deutschland gegen England im einem WM oder EM Finale?

Antwort:

Nur ein einziges Mal beim WM-Finale 1966 in England. Damals schlug England Deutschland mit 4:2 nach Verlängerung.

Allerdings standen sich Deutschland und England noch 2 Mal im Halbfinale einer WM oder EM gegenüber. Das erste Halbfinale fand bei der Weltmeisterschaft 1990 in Italien statt. Deutschland gewann 4:3 nach Elfmeterschießen und wurde danach Weltmeister.

Das zweite Halbfinale war bei der Europameisterschaft 1996 in England. Hier schlug Deutschland England mit 6:5 nach Elfmeterschießen und wurde daraufhin auch noch Europameister.

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wer schoss die meisten Tore in einem Spiel in der Champions League?

22 Jan 2016

Wann wurde Frankreich Europa- oder Weltmeister?

Frage:

Wann wurde das französische Fußballteam Europa- oder Weltmeister?

Antwort:

Frankreich wurde bislang 2x Europameister. Erstmals im Jahr 1984 und das zweite Mal im Jahr 2000. Außerdem schaffte es die Tricolore einmal Weltmeister zu werden, im Jahr 1998.

Quellen: Liste der Fußball-Europameister, Liste der Fußball-Weltmeister

Zufällige Fussball-Quiz Frage:

Wer wurde 1996 europäischer Fußballer des Jahres?